Das Girokonto

Ein Girokonto ist ein Konto, womit der bargeldlose Zahlungsverkehr abgewickelt wird. Der Begriff hat seine Wurzeln im Lateinischen (giro = der Kreis) und nimmt Bezug auf den Umstand, dass das Geld “kreisen” bzw. von einem Konto aufs nächste verschoben werden kann. Girokonten werden bei Kreditinstituten geführt.

Die Notwendigkeit ein Girokonto zu führen

Heutzutage kommt kaum niemand herum ein Girokonto zu besitzen. Denn in Zeiten des bargeldlosen Zahlungsverkehrs werden nahezu alle Formen von Einkommen und Einkommensübertragungen bargeldlos mittels Girokonten beglichen. Dabei ist es egal, ob es sich um einen Arbeitnehmer, Rentner oder Studenten handelt.